+49 6201 8725124 info@suhling.biz

Viele Jobs werden sich In den nächsten Jahren gravierend ändern und einige Berufe wird es nicht mehr geben.
Beispiele sind der Taxifahrer, der heute bereits mit Fahrern für Internetplattformen wie Uber in Konkurrenz steht und in einigen Jahren komplett durch selbst fahrende Autos verdrängt sein wird. Oder die Servicekraft im Hotel, die Gästen den Schlüssel für ihr Zimmer aushändigt und den Empfang besetzt.

Die Menschen haben sich auf Berufe und Tätigkeiten spezialisiert und diese könnten in den nächsten Jahren von Maschinen ersetzt werden. Es ist daher wichtig, dass Arbeitnehmer die Möglichkeiten der IoT-Technologie kennen lernen, diese nutzen und dabei ihrem Unternehmen einen Mehrwert geben.

Denn um nichts anderes geht es in der Digitalen Transformation. Geschäftsmodelle und Aufgaben verändern sich, da der Verbraucher einen größeren Nutzen fordert. Dies erfordert ein Umdenken und die Fähigkeit, Stand der Technik und Kundennutzen zu verknüpfen.
Die Zertifikatskurse der IoT-Akademie schließen deutschlandweit diese Lücke. Zudem beinhalten die Kurse die Anwendung von agilen Projektmanagement-Methoden, den Umgang mit IoT-ISO-Normen, sowie Datenschutz und Compliance Aspekte. Das zweitägige Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Projektleiter in Digitalisierungsprojekten und an Abteilungsleiter.

Die IoT-Akademie wurde 2018 von Andreas Holtschulte und Peter Suhling gegründet, um Menschen auf die Herausforderungen im IoT-Bereich auf die digitale Transformation vorzubereiten. Insgesamt werden 14 IoT-Zertifizierungskurse für Rollen und Anwendergruppen angeboten.
Weitere Informationen zur IoT-Akademie gibt es unter www.iot-akademie.de, Hauptstraße 128, 69469 Weinheim

Was Kunden sagen