+49 6201 8725124 info@suhling.biz

Das Netzwerk für Berufstätige hat 18 Millionen E-Mail-Adressen europäischer Betroffener für Facebook-Werbung verwendet. Das Besondere daran: Keine der E-Mail-Adressen stammt von LinkedIn-Mitgliedern!

Ohne Wissen der Betroffenen hat LinkedIn E-Mail-Adressen von Nicht-Mitgliedern im Zusammenspiel mit Werbeschaltungen auf Facebook verwendet. Das ergibt eine Untersuchung der irischen Datenschutzbehörde, wie die Irish Times berichtet. 18 Millionen E-Mail-Adressen europäischer Anwender seien dabei in den USA für Werbezwecke verwendet worden. Eine Erlaubnis der 18 Millionen Anwender lag dafür nicht vor. Die Untersuchung ist die Folge einer Nutzerbeschwerde. Ein Anwender hatte sich bei der irischen Datenschutzbehörde beschwert, weil er von LinkedIn gezielte Werbung auf Facebook erhalten habe, obwohl er kein Mitglied bei LinkedIn sei. Die Behörde hat den Vorfall bei der EU-Niederlassung von LinkedIn untersucht, die sich in Irland befindet. Dabei kam heraus, dass 18 Millionen Anwendern das Gleiche widerfahren ist. In den USA soll LinkedIn gezielt Werbung auf Facebook geschaltet haben und dafür die 18 Millionen E-Mail-Adressen von Nicht-Mitgliedern genutzt haben. LinkedIn gehört mittlerweile zu Microsoft.

Für die Verarbeitung der entsprechenden Daten sei aber nicht LinkedIn USA, sondern LinkedIn in Irland verantwortlich gewesen. Der US-Bereich habe die betreffenden Daten verwendet, ohne dass eine entsprechende Genehmigung vorgelegen habe. Der Datensatz soll verschlüsselt an Facebook übertragen worden sein.

Quelle: https://www.golem.de/news/linkedin-daten-von-millionen-nicht-mitgliedern-fuer-facebook-werbung-1811-137898.html

Weitere Informationen zum Artikel können direkt bei der Quelle, der The IRISH TIMES nachgelesen werden:
https://www.irishtimes.com/news/ireland/irish-news/linkedin-processed-18-million-email-addresses-of-non-users-for-targeted-advertising-1.3708284

Was Kunden sagen